Was ist ein Passivhaus?

"Unter einem Passivhaus wird ein Gebäude verstanden, das aufgrund seiner hohen Wärmedämmung und dem Funktionsprinzip, mittels Wärmetauscher Lüftungswärmeverluste signifikant zu reduzieren, in der Regel keine klassische, wassergeführte Gebäudeheizung benötigt." - Quelle: Wikipedia.

Das heißt übersetzt, dass Küchengeräte, Computer, Fernseher, Glühbirnen und auch der Mensch entsprechend Wärme abgeben. Das Passivhaus ist derart gut gedämmt, dass diese Wärme ausreicht, um das Gebäude ohne Heizung warm zu halten!

Das klingt unglaublich, ist aber schon tausende Male erprobt und funktioniert sehr gut! In Hinsicht auf laufend steigender Heizkosten sind wir überzeugt, dass diese Bauweise zukunftsweisend sein wird!

Der Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung ist hier unbedingt erforderlich und wird auf dieser Homepage unter einer eignen Rubrik erklärt!

Wir hatten die Ehre, das erste Passivhaus in der Region Obersteiermark zu bauen und viele weitere Projekte sind bereits gefolgt. 

Referenz

DI Sigrid und Hans Peter Tilg in Rottenmann
Planung: Hegedys-Haas Planungs- und BaugesmbH.